SV Linx 1949 e.V.

Zweiter Sieg für SV Linx

16.08.2016

SV Linx – FC Bötzingen 6:2 (3:1)

Mit dem 6:2 Heimsieg gegen den FC Bötzingen beendete der SV Linx die erste von drei englischen Wochen im August. Mit 6 Meisterschaftspunkten und dem erreichen des Pokal- Achtelfinales am Mittwoch ist der Saisonstart geglückt. Bei der abendlichen Beach-Party neben dem Hans-Weber-Stadion durfte gefeiert werden. Ausruhen dürfen sich die Linxer auf den Erfolgen aber nicht, die nächste englische Woche mit dem Mittwochspiel in Endingen und dem Heimspiel am Samstag gegen Oberligaabstieger Freiburger FC steht bevor.
 Der Personell am Limit gehende FC Bötzingen hatte gerad drei Einwechselspieler auf der Bank. Sascha Reiss konnte in Bestbesetzung antreten, die Neuzugänge der Vorwoche, Cedric Krebs und Jean-Gabriel wurden im Verlauf des Spieles erfolgreich eingewechselt. Cedric Krebst bereitete zwei Treffer vor, Gabriel Dussot traf zum 6:1, Spieler des Tages war mit drei Treffer einmal mehr Marc Rubio.
Waren die ersten Minuten noch verhalten, so köpfte Rubio nach 19 Spielminuten zur Linxer Führung ein. Vier Minuten später staubte er, nach abgewehrtem Schmieder Schuss zum 2:0 ein, ein Schützenfest bahnte sich an. Da aber Bötzigen per Freistoß von Tarek Houni zum 1:2 Anschlusstreffer kam, und über die rechte Angriffseite durch den Torschützen für Wirbel sorgte, geriet das  Linxer Kombinationsspiel vorübergehend ins Stocken. Mit dem schönsten Spielzug des Tages, Rechtsverteidiger Benjamin Fuchs hebelte Bötzingens Viererkette mit einem klasse gespielten Ball zu Rico Scmider aus, traf Schmider (40.) zum 3:1. Jetzt stimmte die Richtung beim SV Linx wieder. Sascha Reiss wechselte Cedric Krebs ein und dessen Zuspiel von der Grundlinie köpfte Alexander Merkel drei Minuten nach der Pause zum 4:1 ein. Scheiterte Rubio nach Rico Schmiders sehenswertem Zuspiel noch am Gästekeeper, so war es erneut Cedric Krebs, dem ihm den Ball zum 5:1 (60.) maßgerecht serviert hatte. Jean-Gabriel Dussot, am Donnerstag erstmals im Training kam und traf zum 6:1 und damit war der Gast bis dahin noch gut bedient. Die Linxer liessen es nur etwas gemächlicher angehen und so kam, was bisher zumeist nur im Ansatz zu sehen war. Josef Kassassir startete einen energischen Konter, überlief die Linxer Abwehr und tunnelte SVL-Keeper Riedinger zum 6:2. Damit begnügten sich beide Teams, wobei David Göser Pech hatte, dass bei seinem sehenswerten Distanzschuss zwei Minuten vor Spielende, Gästekeeper Oguz Ozan den Ball mit den Fingerspitzen über die Latte lenkte. Der Sieg wurde bei der am Anbend stattfindenden Beach-Party gefeiert.

SV Linx: Riedinger – Fuchs (46.Krebs), Marbach, Truisi, Feist – Schmieder (56. Dussot), Kopf (66.Berna) – Göser, Merkel (79. Hilger), Seger – Rubio.

Tore: 1:0 Rubio (18.), 2:0 Rubio (23.), 2:1 Houni (24.), 3:1 Schmider (39.), 4:1 Merkel (48.), 5:1 Rubio (60.), 6:1 Dussot (64.), 6:2 Kassassir (80.)

Endergebnis:
6:2

Zuschauer: 140


Bericht: Dieter Heidt

Zurück