SV Linx 1949 e.V.

SV Linx - SC Hofstetten Samstag 15:30 Uhr

26.10.2017

Alle wollen den SV Linx schlagen, keiner hat es bisher geschafft. Am Samstag kommt Aufsteiger SC Hofstetten ins Hans-Weber-Stadion. Schafft der Tabellenletzte die Sensation? Beim Verfolger Freiburger FC würde man sich vor Schadenfreude die Hände reiben. Alles, aber auch alles spricht für den SV Linx, der in zwölf Begegnungen 40 Tore erzielte, was eine Schnitt von 3,3 Treffer pro Spiel entspricht. Auf einen Schnitt von 1,2 Tore pro Spiel kommt der mit 14 Treffer derzeit erfolgreichste SVL-Stürmer Adrian Vollmer. Er ist bis auf zwei Treffer an den in der Liga führenden Marco Senftleber (16) vom Freiburger FC herangerückt und hat schon mehr Tore erzielt als der Samstagsgegner SC Hofstetten insgesamt. Sascha Reiss kann sich derzeit erlauben, den eigentlichen SVL-Torjäger Marc Rubio nach Verletzungspause langsam wieder aufzubauen. „Er wird am Samstag auf jeden Fall zum Einsatz kommen“, verspricht Reiss, lässt aber offen ob von Beginn an. Erster gegen Letzter, wer zweifelt da noch am Linxer Sieg. „Auf dem Papier sind wir klarer Favorit aber Hofstetten ist kein Kanonenfutter für uns“, warnt Reiss. Vorsicht ist geboten, denn kommt Überheblichkeit ins Spiel ist man schnell mal aus der Spur. Dass der SC Hofstetten durchaus mithalten kann war trotz des 1:5 gegen den FC Radolfzell sichtbar. Hochkarätige Chancen wurden vergeben. Auch der Offenburger FV und der SC Lahr haben sich gegen Hofstetten lange schwer getan. Der Linxer Coach kann personell aus dem Vollen schöpfen. Die Verletzung von Torhüter Norman Riedinger hat sich glücklicherweise nur als starke Prellung des Unterarmes herausgestellt. Dennoch wird Kevin Mury am Samstag im Tor stehen. Mit dabei ist wieder David Göser, der sich nach starker Leistung und zwei Treffer beim Linxer 4:1 Sieg im Förderteam in VfR Elgersweier aufgedrängt hat. Reiss hat 18 Spieler die fit sind, davon ein Startaufgebot zu wählen ist ein Luxusproblem des Linxer Erfolgstrainers.
Mit einem Heimsieg im Rücken wäre das ohnehin starke Selbstvertrauen noch mehr aufpoliert, wenn das SVL-Team am kommenden Mittwoch (14 Uhr) im Verbandspokal-Viertelfinalspiel beim Kreisliga A Gegner SC Oberschopfheim antritt. „Wir wollen in der Liga oben bleiben und im Pokal das Halbfinale erreichen“, so die klare Vorgabe von Sascha Reiss.

Bericht: Dieter Heidt

Zurück

Kontakt

Hans Weber-Stadion
Telefon: +49 7853 780
E-Mail: mail@svlinx.de

Presseraum
Telefon: +49 7853 8015
E-Mail: presse@svlinx.de