SV Linx 1949 e.V.

SV Linx reist heute auf die Baar

14.09.2016

In der vorerst letzten englischen Woche reisen die Linxer Fußballer heute nach Bad Dürrheim. Samstag, Mittwoch, Montag, Sonntag, Mittwoch, so die Spieltage bis heute, von gleichmäßigem Rhythmus keine Spur. Heute geht die Reise auf die Baar und das Gute daran ist, dass die Temperaturen im Hochschwarzwald angenehmer sind. Nachdem im Spiel gegen den SV Stadelhofen mit Dominic Truisi und Geoffrey Feist, Christian Seger und Rico Schmider vier Spieler verletzungsbedingt passen mussten, Narek Sermanoukian und Cedric Krebs derzeit ohnehin nicht zur Verfügung stehen, hoffte Sascha Reiss dass bei den Abwehrspielern Feist und Truisi die Blessuren bis heute abgeklungen sind. „Jetzt zahlt sich aus, dass wir einen großen Kader haben“, gibt der Linxer Coach zu bedenken. Der FC Bad Dürrheim hat sieben der bisher acht Punkte zuhause geholt, wobei die Torausbeute bei erst acht Treffer mager ausfiel. Der zum FC Schonach gewechselte Torjäger Alexander German wird schmerzlich vermisst. Nach drei Begegnungen ohne Rubio Tor hat sich der Linxer Torjäger gegen den SV Stadelhofen mit einem herrlichen Kopfballtreffer zum 2:0 wieder zurückgemeldet. „Er wird noch nicht richtig angespielt“, sieht Sascha Reiss die Gründe für die zwischenzeitliche Torflaute von Marc Rubio. Gerade der Kopfballtreffer gegen Stadelhofen hat gezeigt, wenn die Flanke richtig kommt trifft Rubio auch. Heute heißt es für viele SVL-Spieler wieder einen Tag Urlaub nehmen, denn das Spiel in Bad Dürrheim beginnt um 17:45 Uhr. Mindestens einen Punkt wollen die Linxer bei der Rückreise im Gepäck haben.


Bericht: Dieter Heidt

Zurück