SV Linx 1949 e.V.

SV Linx - Kehler FV Samstag 17:30 Uhr

15.09.2017

Derbystimmung im Hans-Weber-Stadion. Am Samstag empfängt Tabellenführer SV Linx den Kehler FV. Die Partie wird erst um 17:30 Uhr angepfiffen, was Spielleiter Eric Ehle damit begründet, dass Derbys bei passender Jahreszeit später angesetzt werden können um größeres Zuschauerinteresse zu wecken.
So erwartet man beim SV Linx ein volles Haus, denn mit sechs Siegen in Folge und der Tabellenführung vom ersten Spieltag an hat das Team von Trainer Sascha Reiss beste Werbung für das Derby gemacht. Auch wenn der Kehler FV durch die Heimneiderlage gegen Aufsteiger FC Radolfzell in der Tabelle auf Rang acht abgerutscht ist, derzeit neun Punkte Rückstand zum SV Linx hat, nimmt man die Partie nicht auf die leichte Schulter. Auch die Tatsache, dass der SV Linx in der letzten Saison beide Begegnungen (2:0/2:1) gewonnen hat zählt für den Linxer Coach am Samstag nicht. „Derby´s haben ihren eigenen Charakter, da zählt nicht was davor war, für mich ist das Spiel gegen Kehl das Hauptderby in diesem Jahr das, wie schon im letzten Jahr emotionsgeladen sein wird. Wir gehen am Samstag in das Spiel um die Serie von sechs Siegen auszubauen um ungeschlagen nächsten Samstag zum direkten Verfolger Freiburger FC fahren zu können“, so die Zielsetzung beim SVL-Coach Reiss. Der 2:1 Sieg beim SV Lahr, bei dem die Linxer viel Fußballglück hatten, wurde im Montagstraining aufgearbeitet. Es war die erste von den drei Begegnungen, von denen die Sportliche Leitung ausgeht, dass sie Richtungsweisend für den weiteren Verlauf der Saison sind. Dass der Kehler FV nach der Heimniederlage am Samstag in Linx Vollgas geben wird steht außer Frage, zumal KFV-Coach Heinz Braun den Gegner beobachtet hat und genau weiß, wie man die Linxer packen kann. SVL-Präsident Hans Weber, der vom Auftritt der Linxer in Lahr enttäuscht war, erwartet ein enges Spiel. „Die Kehler werden gegen uns genauso leidenschaftlich kämpfen, wie der SC Lahr es getan hat, alle wollen jetzt den SV Linx schlagen“ beurteilt Weber die Lage. Auch der Trainer weiß, das Spiel in Lahr war spielerisch das bisher schlechteste aber weil am Ende drei Punkte standen kann er gut damit leben, zumal die Mannschaft kämpferische Tugenden gezeigt hat. Respekt hat der Linxer Coach vor dem Angriff des Kehler FV. „Mit Jannick Imbs hat der KFV den Stürmer zurück, die Offensive ist super bestückt, da müssen wir in der Abwehr konzentriert arbeiten“ sieht Reiss den Schwerpunkt. Von der USA-Reise zurück ist David Göser. Weiterhin fehlen wird Marc Rubio, er steigt am Montag wieder ins Training ein. Piakai Henkel plagt eine Adduktorenreizung, er konnte unter der Woche nicht trainieren, sein Einsatz ist fraglich. Ansonsten sind alle an Bord. Nachdem der Profifußball immer mehr ins Bezahlfernsehen rückt, setzt man beim SV Linx auf Life-Fußball im Hans-Weber-Stadion.

Bericht: Dieter Heidt

Zurück

Kontakt

Hans Weber-Stadion
Telefon: +49 7853 780
E-Mail: mail@svlinx.de

Presseraum
Telefon: +49 7853 8015
E-Mail: presse@svlinx.de