SV Linx 1949 e.V.

SV Linx - FC Neustadt Samstag 15:30 Uhr

31.03.2017

Nachdem die Linxer auf kuriose Weise das Auswärtsspiel beim SV Bühlertal (1:2) in den Sand gesetzt haben, Rang fünf aber dennoch gehalten wurde, blickt man am Samstag gespannt auf das Heimspiel gegen den Aufsteiger FC Neustadt. Trainer Sascha Reiss hat eine Auszeit genommen, sein Co-Trainer Carmelo Federico musste nach der Niederlage die Mannschaft unter der Woche wieder auf Kurs bringen. Der letztjährige A-Juniorentrainer der SG Rheinau kann das, er hat beste Kontakte zu den Spielern, seine Arbeit wird beim SV Linx geschätzt. Ein Blick auf die Vorrundenbegegnung in Neustadt weckt schlechte Erinnerungen. Als haushoher Favorit beim damaligen Schlusslicht FC Neustadt angereist legte man Überheblichkeit an den Tag, die mit einer 1:2 Niederlage quittiert wurde. Mit dem einfachen aber blitzschnellen Umschaltspiel der Schwarzwälder sind die Linxer einfach nicht zurechtgekommen. Vor allem der pfeilschnelle Sam Samma wirbelte mächtig durch die SVL-Abwehr und liegt in der Trefferquote (15) mit dem SVL-Stürmer Marc Rubio gleichauf. Das Trainerduo Klaus und Benjamin Gallmann geht zu Saisonende getrennte Wege. Klaus Gallmann verlässt den Verein aus beruflichen Gründen, Benjamin bleibt Coach unabhängig der Spielklasse. Am Samstag sind die Linxer wieder in der Favoritenrolle und können, vorausgesetzt Alexander Merkel bekommt seine muskulären Probleme in den Griff, personell aus dem Vollen schöpfen. Die Umstellung auf Dreier-Abwehrkette hat in Bühlertal eine Stunde lag perfekt funktioniert aber warum die Mannschaft nach dem Ausgleich derart von der Rolle war, hat allseits Kopfschütteln ausgelöst. Ein Grund war, dass Im Angriff bestens herausgespielte Chancen nicht genutzt wurden und das zieht sich wie ein roter Faden durch die letzten Spiele. Immerhin hat Marc Rubio hat die Lücken wieder gefunden und in den letzten beiden Begegnungen dreimal getroffen. Der Gast (14.) kämpft gegen den Abstieg. Ein Heimsieg wäre für Linx die passende Grundlage für das am Mittwoch (17:30 Uhr) stattfindende Viertelfinalspiel im SBFV-Rothaus Pokal beim Landesligist VfR Hausen.


Bericht: Dieter Heidt

Zurück