SV Linx 1949 e.V.

SV Linx 2 – TuS Legelshurst 2:2

08.05.2017

Die Siegesserie von Linx 2 ist gerissen. Gegen den TuS Legelshurst musste sich das Team von Stefan Wendling mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Ohne die Stammformation im Angriff konnten die Linxer nicht wie gewohnt kombinieren. Dennoch ging Linx nach feinem Zuspiel von Daniel Künstle durch Marius Britz früh in Führung. Der Gast legte danach seinen Respekt ab und glich nach Vorarbeit von Saltan durch Patrick Rösler aus. Danach war Legelshurst am Drücker aber die Linxer spielten sich frei und Stefan Senn per Doppelchance sowie Robert Hartfiel verpassten vor der Pause die Linxer Führung. Nach dem Seitenwechsel war wieder Legelshurst stärker und als Philipp Rösler nach schlampiger Linxer Abwehr das 2:1 für Legelshurst gelang, sah es nach Gästesieg aus. Linx stellte um, Robert Hartfiel wurde zum Antreiber und Schütze des Ausgleichstreffers als er nach Senn-Eckball wuchtig zum 2:2 (68.) einköpfte. Danach hatte Linx mehr zuzulegen. Narek Sermanoukian wurde zum Pechvolgel als er zweimal den Pfosten traf und ihm nach Foul im Strafraum der Strafstoß verweigert wurde. Aber auch Legelshurst hatte den Sieg vor Augen als nach Überzahlspiel Kapitän Patrick Schadt freistehend neben das Tor schoss. Die Linxer verteidigten damit Rang neun in der Tabelle und haben das Saisonziel „Klassenerhalt“ vorzeitig erreicht. Mich ärgert, dass wir nach der Führung nicht nachgelegt haben“, so Gästetrainer Baas. Stefan Wendling trauerte den Großchancen in der Schlußphase nach. „Da hatten wir Pech und ein klarer Elfmeter wurde uns versagt“. So der Linxer Coach ärgerlich.


Bericht: Dieter Heidt

Zurück