SV Linx 1949 e.V.

SV Linx 2 - FV Zell-Weierbach 5:0

24.05.2017

Favoritenkiller Linx 2 hat wieder zugeschlagen. Diesmal wurde der Tabellenzweite FV Zell-Weierbach mit 5:0 ausgekontert. Bis auf den SV Fautenbach bei dem man am Freitagabend (19:15 Uhr) antritt, wurden alle Spitzenclubs besiegt. Spielertrainer Stefan Wendling und Co-Trainer Stefan Senn haben ein Team geformt, das seit seinem Amtsantritt im November vom vorletzten Platz ausgehend in der Rückrunde 27 Punkte holte, nur zweimal verlor und das Ziel Klassenerhalt deutlich übertraf.
Der FV Zell-Weierbach bestimmte in der ersten Halbzeit klar das Geschehen aber so richtig in Gefahr brachte er SVL-Keeper Marc Schumacher nicht, weil die SVL-Abwehr mit Stefan Wendling und Robert Hartfiel  im Zentrum souverän auftrat. Zudem zeigte der Gast bei seinen Torschüssen große Schwächen. Daniel Künstle, eigentlich Torhüter des A-Kaders, bei Linx 2 als Stürmer eingesetzt, harmonierte glänzend mit den Ex-Juniorenspieler Daniel Schaffelke, Bastian Kropp und Emrecan Semen. Bastian Kropp zeigte frei vor den Schlussmann noch Nerven. Als Daniel Schaffelke einen Sprint anzog, der Ball über Bastian Kropp zu Emrecan Semen kam zappelte der Ball (44.) zur Linxer Führung im Netz. Im direkten Gegenzug scheiterte Andreas Falk aus zwei Meter und Tim Beck verfehlte das SVL-Tor knapp. Der Gast drängte auf den Ausgleich, ideal für das Konterpiel der Linxer. Daniel Künstle spielte den finalen Pass zu Daniel Schaffelke, der souverän auf 2:0 (56.) erhöhte. Nächster SVL-Konter und nun war Daniel Künstle nach Schaffelke Zuspiel mit dem 3:0 (64.) erfolgreich. Gästecoach Lienhardt wechselte viermal aber Linx legte nach und Bastian Kropp setzte in der Schlussphase mit einem Doppelpack zum 5:0 den Schlusspunkt einer Begegnung bei der Zell-Weierbach weitgehend das Spiel machte und Linx die Tore schoss.


Bericht: Dieter Heidt

Zurück