SV Linx 1949 e.V.

Packendes Ortenauderby in Linx

02.10.2016

Der SV Linx konnte die Niederlage in Neustadt nicht ganz wettmachen. Der SC Lahr konnte seine Serie mit sechs Siegen in Folge nicht ausbauen. Mit dem Ergebnis konnten beide Trainer gut leben, auch wenn Linx am Ende dem Sieg näher war.

Der Gastgeber begann stark, Alexander Merkel und Jean Gabriel vergaben die frühe Führung. Als sich der SC Lahr gerade so richtig sortiert hatte, zappelte der Ball im Tor von Gästeschlussmann Dennis Fietzeck. Nach Linksflanke von Dussot und Kopfballvorlage von David Göser nahm Denis Kopf Maß und Linx führte 1:0 (19.), Lahrs Keeper Dennis Fietzeck hatte keine Chance. Lahr schüttelte sich kurz und blies zur Offensive. Beim Kopfball von Hakan Ilhan rettete SVL-Keeper Daniel Künstle mit etwas Glück und auch als sich Julien Burg rechts durchgetankt hatte war es der Fuß des Linxer Keepers, von dessen Fuß der Ball an die Latte prallte. Nun waren wieder die Linxer an der Reihe. Denis Kopf startete einen Konter aus der eigenen Spielhälfte, legte für Alexander Merkel auf, der den Ball volley übers Gebälk schoss. SVL-Coach Sascha Reiss brachte nach der Pause Christian Seger für Nico Hilger, ein Wechsel mit späterer Wirkung, denn zunächst drehte der Gast das Spiel. Martin Weschles Pass in die Schnittstelle erlief Hakan Ilhan der unhaltbar zum 1:1 (53.) einschoss. Es kam noch dicker für die, durch einen Wechsel in der Abwehr zunächst unsortierten Linxer. Diesmal war Hakan Ilhan Vorbereiter und Markus Neu brachten Lahr nach feinem Spielzug Lahr mit 2:1 (64.) in Führung. Die Antwort der Linxer kam sofort und sie haben ja ihren Torjäger Marc Rubio. Christian Seger hatte zwei Gegenspieler überlaufen, Marc Rubio klasse freigespielt und der Goalgetter versenkte den Ball mit seinem 11. Saisontor zum 2:2 (67.) flach in der rechten Torecke. In der Schlussphase wurde der Gast Opfer des hohen Anfangstempos und hatte Glück, dass Linx der Siegtreffer versagt blieb. Zunächst köpfte Marc Rubio nach Schmider Freistoß den Ball an den rechten Torpfosten und drei Minuten vor Spielende war es SC-Keeper Fietzeck, der nach Volleyschuss des eingewechselten Babtiste Berna von der Strafraugrenze aus, mit einem klasse Reflex den Ball zur Ecke abwehrte und so den Linxer Sieg verhinderte.

SV Linx: Künstle - Maisano, Marbach, Schmider, Feist - Merkel, Hilger (46. Seger) - Göser (70. Bayer), Kopf (63. Savane), Dussot (83. Bernat) - Rubio.

SC Lahr: Fietzeck - Ruf, Bologna, Bohl, Häusermann (79. Fries) - Wirth, Burg - Neu (89. Röderer), Ilhan, Kerellaj - Weschle (72. Holm).

Tore: 1:0 Kopf (19.), 1:1 Ilhan (53.), 1:2 Neu (64.), 2:2 Rubio (67.)

Endergebnis:
2:2

Zuschauer: 150


Bericht: Dieter Heidt

Zurück