SV Linx 1949 e.V.

Linx 2 zum Derby nach Bodersweier

18.11.2016

Die Linxer Serie von drei Siegen und einem Unentschieden ist gerissen. Das Ausweichen auf den kleinen Hartplatz gegen Fautenbach wurde für die Linxer zum Nachteil, 0:3 unterlag man dem Gast. Die Chancenverwertung war das große Manko. Auch Spielertrainer Stefan Wendling konnte dem Spiel nicht die nötigen Impulse geben. Die Enttäuschung war groß, hätte man mit einem Heimsieg doch den Anschluss ans Mittelfeld geschafft. Am Sonntag geht es zum Derby zum Bezirksligaabsteiger FV Bodersweier, der in der Tabelle (11.) um vier Punkte besser dasteht.  Diesmal nicht Favorit zu sein könnte sich als Vorteil erweisen, denn selbst das Spiel machen zu müssen war für das junge SVL-Team bisher problematisch. FV-Trainer Mario Baas hat die Linxer mehrfach beobachtet und er muss in seinem ersten Trainerjahr den FV Bodersweier zwölf Neuzugänge integrieren. Da die erste Mannschaft des SV Linx bereits am Samstag spielt, hofft Stefan Wendling Unterstützung aus dem A-Kader zu erhalten.


Bericht: Dieter Heidt

Zurück