SV Linx 1949 e.V.

Linx 2 ist Rückrundenmeister

06.06.2017

Mit dem 5:0 Heimsieg gegen den FV Bodersweier hat Aufsteiger Linx 2 jegliche Zweifel am sportlich fairen Saisonfinale beseitigt, den FV Bodersweier in die Kreisliga B geschickt und als beste Mannschaft der Rückrunde Rang acht gesichert. Vor dem Spiel verabschiedete SVL-Kapitän Yves Braun mit Tonio Bayer, Robert Hartfiel, Narek Sermanoukian und Daniel Künstle vier Spieler aus dem A-Kader, die den SVL verlassen aber mit vorbildlichem Einsatz wesentlich zum Klassenerhalt von Linx 2 beigetragen haben. Für den seit November amtierenden Spielertrainer Stefan Wendling und Co-Trainer Stefan Senn ein großer Erfolg seiner ersten Trainerstation. Die Vierer Abwehrkette mit Spielertrainer Stefan Wendling und Robert Hartfiel zusammen mit starken Außenverteidigern, sowie diesmal mit Nachwuchstorhüter Fabian Härrer überzeugte erneut. Der mit 41 Treffer erfolgreichste Angriff der Rückrunde zeigte sich trotz des berufsbedingten fehlen von Bastian Kropp und des frühen verletzungsbedingten Ausscheiden von Emrecan Semen erneut in Torlaune. Die mit großem Anhang angereisten Gäste waren gegen die in Bestbesetzung angetretenen Linxer chancenlos, ließen aber auch den unbedingten Siegeswillen vermissen, zeigten eklatante Schwächen im Spielaufbau und enttäuschten damit den eigenen Anhang. Narek Sermanoukian erzielte (8.) die frühe Linxer Führung. Manuel Predehl vergab nach feinem Solo den Ausgleich aber danach spielte nur der SV Linx, wobei Verbandsligacoach Sascha Reiss vor der Abwehr spielend Taktgeber war. Narek Sermanoukian sorgte mit dem 2:0 (45.) für einen feinen Abschied vom SV Linx. Bodersweier startete mit viel Elan in die zweite Halbzeit aber der mit nur 27 Treffer schwächste Angriff der Liga konnte Linx nicht in Verlegenheit bringen. Ex-Juniorenspieler Lewin Rexer stoppte mit dem 3:0 (53.) den Tatendrang der Gäste und Daniel Schaffelke zirkelte den Ball per Freistoß klasse zum 4:0 in die rechte Torecke. Die spielstarken Gastgeber erhöhten nach sehenswertem Konter durch Lewin Rexer zum 5:0 (73.). Nachdem Sebastian Warth auch den Ehrentreffer für Bodersweier vergab, setzte Daniel Schaffelke nach starkem Solo mit dem 6:0 den Schlusspunkt. Bis auf das 2:2 in Fautenbach hat Linx 2 bis zum Tabellensechsten alle Meisterkandidaten besiegt und konnte mit 62:60 auch das Torverhältnis positiv gestalten. Mit einer Grillparty wurde die Rückrundenmeisterschaft gebührend gefeiert.

 


Bericht: Dieter Heidt

Zurück