SV Linx 1949 e.V.

FV Zell-Weierbach - SV Linx 2 - 0:1

16.08.2017

Mit einem Überraschungssieg beim FV Zell-Weierbach startete Linx 2 in die neue Saison. Der Siegtreffer resultierte aus einem Eigentor des Zellers Alexander Stürz zu einem Zeitpunkt, als Linx selbst größte Chancen ausließ. Der Gastgeber begann stark, Zells Torjäger Andreas Falk scheiterte zweimal an SVL-Keeper Riedinger der Urlauber Schuhmacher vertrat. Nach anfänglichen Unsicherheiten hatte sich die SVL-Abwehr besser auf den Gegner eingestellt. Das Powerplay des Gastgebers überstand Linx mit Glück und inszenierte aus der Abwehr heraus eigene Angriffe. Bei Stefan Wendlings klugem Pass aus der eigenen Hälfte zielte Daniel Schaffelke knapp vorbei. Von Kapitän Yves Braun und Brice Frammelsberger ausgehend lief das Linxer Spiel aber Pechvogel war Luca Löbsack. Zunächst von Videsh Kissoon in letzter Sekunde gebremst, traf er nach klasse Zuspiel von Yves Braun die Latte. Hinzu kamen weitere Großchancen von Yves Braun und Daniel Schaffelke. Zur Pause hätte es locker 4:2 für Linx stehen können denn das Wendling -Team war nun richtig im Spiel. Torhüter Baumgartner hielt die Zeller im Spiel als er nach der Pause gegen Luca Löbsack, gleich dreimal mit Paraden den Linxer Stürmer fast zur Verzweiflung brachte. Wenn auch ungewollt aber folgerichtig die Linxer Führung. Nach starkem Dribbling von Emrecan Semen fälschte Alexander Stürz den Ball zum 0:1 (69.) ins eigene Tor ab. Linx diktierte nun das Spiel, wollte nachlegen aber nach Querpass von Schaffelke verzog Löbsack nur knapp. Vom Gastgeber war lange nicht viel zu sehen, die Linxer Führung war hochverdient. Erst als Zell ab der 85. Minute zum Endspurt ansetzte wurde es eng für die Linxer. Bei einem satten Distanzschuss von Hannes Berger rettete SVL-Keeper Reidinger mit einer Glanzparade und Lucas Hoffmann köpfte frei vor Riedinger über den Querbalken. Linx 2 überstand das Powerplay mit dem Glück des Tüchtigen, denn das SVL-Team trat mannschaftlich geschlossen auf und zeigte teilweise erfrischenden Offensivfußball. „Wir haben guten Fußball geboten, unsere jungen Spieler brauchen noch etwas Zeit, ich bin sehr zufrieden mit dem Spiel meiner Mannschaft“, so Abwehr-Ruhepol Stefan Wendling zum Linxer Auftaktsieg.

 

 

Zurück

Kontakt

Hans Weber-Stadion
Telefon: +49 7853 780
E-Mail: mail@svlinx.de

Presseraum
Telefon: +49 7853 8015
E-Mail: presse@svlinx.de