SV Linx 1949 e.V.

FV Wagshurst - SV Linx 2 - 3:3

28.08.2017

Am dritten Spieltag verpasste Linx 2 den zweiten Sieg. Das Spiel in Wagshurst war zuweilen dramatisch, weil der Gastgeber voll auf Sieg spielte und Linx erfolgreich konterte. Da Linx 2 in der letzten Saison in Wagshurst eine 0:4 Klatsche mit nach Hause nahm, begann das Team von Spielertrainer Stefan Wendling mit größter Vorsicht. Der Coach hatte umgestellt, in der Innenverteidigung spielten Thomas Wendling und Sebastian Braun. Unsicherheiten im gesamten Abwehrbereich waren von Beginn an erkennbar.
Linx 2 überstand den Anfangswirbel der Wagshurster mit etwas Glück und setzte danach selbst Akzente. Luca Löbsack schien erneut der Pechvogel im Spiel zu sein, denn innerhalb von fünf Spielminuten traf er beide Torpfosten. Im dritten Anlauf klappte es dann besser. Nach Doppelpass mit dem diesmal in der Offensive spielenden Stefan Wendling veredelte er die klasse Kombination mit dem 1:0 (40.) für Linx.
Die Pausenführung war verdient aber danach war das SVL-Team schläfrig. Patrick Berger glich (46.) zum 1:1 aus aber diesmal schlug Linx sofort zurück. Erneutes Doppelpassspiel von Stefan Wendling und Luca Löbsack und der SVL-Stürmer hatte beim 1:2 (52.) seine Torflaute endgültig abgelegt.
Als Daniel Schaffelke nach schöner Einzelaktion das 1:3 (64.) gelang schien das Spiel entscheiden zu sein. Bei Linx wurden die Beine schwer, der FV Wagshurst mobilisierte letzte Kräfte. Lange konnte SVL-Keeper Marc Schmacher mit tollen Paraden den möglichen Sieg festhalten, in der Schlussminute war auch er geschlagen, als Gabriel Pasenauer etwas glücklich aber nicht unverdient der Ausgleich gelang.
Der Angriff von Linx 2 überzeugte mit drei Treffer auswärts aber das Abwehrverhalten ist stark verbesserungswürdig.

Zurück

Kontakt

Hans Weber-Stadion
Telefon: +49 7853 780
E-Mail: mail@svlinx.de

Presseraum
Telefon: +49 7853 8015
E-Mail: presse@svlinx.de