SV Linx 1949 e.V.

Beim SV Linx rollt der Ball wieder

17.01.2017

Bei frostigen Temperaturen startete der SV Linx am Montagabend beim Trainingsbeginn ins Fußballjahr. Drei Spieler haben den SV Linx in der Winterpause verlassen, zwei neue Gesichter wurden gesichtet.

Thorben Rapp und Cedric Krebs zog es zu ihren Ex-Vereinen SV Freistett und SV Oberachern zurück und Mohamed Savane, seit 2004 beim SV Linx, will Spielertrainer im Elsaß werden. „Wir werden unserem „Momo“ zu gegebener Zeit einen gebührenden Abschied von SV Linx geben“, versprach Spielleiter Eric Ehle. Zwar wurden die Lücken zahlenmäßig nicht ganz geschlossen aber von den „Neuen“ verspricht sich Trainer Sascha Reiss eine weitere Stabilisierung seines Kaders und zugleich einen Vorgriff auf die neue Saison. Der Vorgriff beinhaltet auch seine eigene Vertragsverlängerung für ein weiteres Jahr SV Linx. Rückkehrer ist Pierre Venturini. Er verließ den SV Linx zum Ende der letzten Saison in Richtung ASP Vauban Straßburg, fühlte sich dort nicht wohl und absolvierte bereits im Dezember einige Trainingseinheiten beim SV Linx. „Sein Abgang hat mich etwas geärgert, er ist ein technisch hervorragender Spieler ich freue mich, dass wir den Freistoßspezialisten wieder bei uns haben“, so Reiss zum Rückkehrer des nach Marc Rubio mit 14 Treffer zweitbesten SVL-Torschütze der letzten Saison. In der laufenden Saison haben die SVL-Fußballer in 22 Begegnungen kein einziges Freistoßtor erzielt. Zweiter Neuzugang ist Denis Kopf, der aus dem Juniorenbereich des Offenburger FV stammt. „Denis ist ein gut ausgebildeter Fußballer, hat Erfahrung aus dem Bundesliga A-Juniorenteam in Kaiserslautern, spielte beim SV Waldhof Mannheim und zuletzt beim Oberligist SV Oberachern, er ist eine Verstärkung für uns“, so die Erwartungshaltung von Reiss zum 23-jährigen Abwehrspieler. Da auch Außenverteidiger Benjamin Fuchs seinen Bänderriss auskuriert hat, dürfte die bisher nicht immer sattelfeste Abwehr stabiler werden. „Denis Kopf war schon lange ein Wunschkandidat von mir, ich habe mich gefreut, dass er sich jetzt bei uns angeboten hat und da haben wir natürlich zugegriffen“, so SVL-Sportmanager Marc Schuhmacher. Für Schuhmacher liegt der Schwerpunkt der Saison auf dem SBFV-Rothaus Pokal, wo man am 5. April mit einem Sieg beim Landesligist VfR Hausen ins Halbfinale einziehen will. Neben der Vorbereitung auf die restlichen 14 Begegnungen der laufenden Saison befindet sich die sportliche Leitung in intensiven Gesprächen zur Kaderbildung der nächsten Saison.
Dank der Zusage des SV Freistett finden die Trainingseinheiten in dieser Woche auf deren Kunstrasen statt. Am Wochenende geht’s zum Skifahren auf den Sonnenkopf am Arlberg. Das erste Testspiel findet am 28. Januar (13 Uhr) beim Oberligist Offenburger FV statt.

SV Linx - Neuverpflichtungen

v.l. Spielleiter Eric Ehle freuen sich über die Winterzugänge Pierre Venturini und Denis Kopf, Trainer Sascha Reiss (re.) erwartete eine Verstärkung des SVL-Teams.


Bericht: Dieter Heidt

Zurück